Mix-Teams beim vereinsinternen Turnier des VFL Kloster Oesede

02.02.2020

„Es rappelt in der Kiste“ – Unter diesem Motto lud die Damenmannschaft des VFL Kloster Oesede zum diesjährigen vereinsinternen Fußballturnier am 18. Januar 2020 ein. Dieses Motto sollte nicht nur spannende und torreiche Spiele versprechen, sondern auch eine Überraschung für den Verein bereithalten. Seit vielen Jahren wurde zum ersten Mal wieder in gemischten Mannschaften gespielt. Die Damenmannschaft erhoffte sich dadurch einen spannenderen und ausgeglicheneren Wettkampf sowie ein besseres Kennenlernen zwischen den einzelnen Mannschaften. Am Samstagmorgen trafen sich alle Spieler und Spielerinnen der Damen- und Herrenmannschaften, die Nachwuchstalente der A- und B- Jugend und deren Betreuer in der Sporthalle an der Waldbühne. Dort wurden die einzelnen Mannschaften per Losverfahren gemischt. Jung und Alt, Mann und Frau, Fußballgott und Bankwärmer - viele unterschiedliche Charaktere trafen in den Mix-Teams aufeinander und spielten eine spannende und souveräne Vorrunde. Bevor die vier besten Teams sich im Halbfinale weiter beweisen konnten, wurde das allzeitbeliebte 9-Meter-Schießen ausgetragen. Dieses fand zur Abwechslung wieder in den internen Mannschaften des Vereines statt. Über diesen Sieg durften sich die Spieler der 2. Herren freuen. In der anschließenden Endrunde konnte sich „Team Leon“ gegen „Team Gina“ im 9-Meter- Schießen durchsetzen und ist somit Sieger des vereinsinternen Turniers 2020. Zusätzlich wurde Noah Radtke zum besten Spieler, Jill Hoffmann und Wencke Schriewer zur besten Spielerin und Heiko Hügelmeyer zum besten Torwart des Turniers gewählt. David Meyer überzeugte als bester Torschütze und Dirk Meyer durfte sich einstimmig über den Titel „Schlechtestes Tor des Turniers“ freuen.

Zum Abschluss trafen sich alle Spieler und Zuschauer zur dritten Halbzeit im Vereinsheim Kloster Oesede, um den Abend bei Musik und Tanz gemeinsam ausklingen zulassen. Alles in allem kann man von einem erfolgreichen und abwechslungsreichen Turnier sprechen, das Mal wieder den guten Zusammenhalt im Verein repräsentierte und Vorfreude auf das nächste Jahr bereitet.